We the tiny house people

Die Dokumentation die bei mir eigentlich alle Hebel final umgelegt hat. Zum einen diesen Blog zu starten,  und zum anderen alles darauf aus zu richten sich zu verkleinern, nicht mehr dem Anhäufen von Dingen zu fröhnen und sich über die Konsequenzen seines Konsums klar zu werden.

tiny-house-people

Die Dokumentation zeigt einen Schwung Bewohner von Kleinsthäusern und beleuchtet ihre Motivation.

Und? Was haltet ihr von der Dokumentation. Habt ihr die Zeit gefunden die zu gucken? Nehmt ihr sie euch noch?

Ähnliche Posts:

Schilder im Used Look
Shabby Chic, nicht nur eine Firma aus Culver City, California, sondern auch Stilbewegung. Shabby Chic bedeutet aus Neuem was gefühlt Altes zu machen. Wie die Jeans im Used Loo...
Teehaus auf Rädern
Klassische asiatische Häuser waren immer schon recht klein. Auch ihre eher minimale Einrichtung ist perfekt um den Stil in ein Minihaus (auf Rädern) umzusetzen. Und genau das ...
Gartenhaus mit Potential
Heute möchte ich euch einmal ein Gartenhaus vorstellen, das mit ein paar kleinen Änderungen als Minihaus durchgehen könnte. Als Minihaus mit einem eigenständigen Stil. Das ...
Haustour in einem minimalistischen Off-the-Grid Minihaus
ein wenig mehr als 120 Square Feet, also kurz über 11 Quadratmeter. Größer ist das Kleinsthaus von Laura nicht. Zwei Drittel von meinem Büro. Darin hat sie eine Küche, ein Sch...

2 comments on “We the tiny house people

  1. […] raus gehauen. Feature-Film? Spielfilmlänge! Einen neuen? Ja, von ihr ist auch “We, the Tiny House People.” Und genau wie der ist auch “A summer of (family) love” ein Film der zum […]

  2. […] der ich schon mehrfach Videos gepostet habe hat nach “A Summer of (family) Love” und “We the tiny House People” eine weitere Doku zum Theme Kleine Häuser raus gehauen. Diesmal mehr auf Städtebau und die […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *