Tag: Mikrohaus

Unter Acht Quadratmeter

7,73qm, mehr braucht Scott nicht zum leben. Obwohl das ein wenig geschummelt ist, schließlich gibt es kein Bad in den 7,7qm, ist es trotzdem bemerkenswert. Den den meisten wäre ein Raum mit 3m*2,8m schon zu klein. Darin aber Wohnraun, Küche, Bett und Esszimmer unter zu bekommen ist genial. Und die Kosten von moderaten 500$ auch. Mehr dazu gibts beim Tiny House Talk, ich lass mal das Video hier.

Mehr lesen

Mikrohaus für 4 Personen

Auf 22qm bietet dieses kleine Haus Platz für vier Personen. Zwar nicht für jeden Tag, aber auf jeden Fall schon mal besser als “für eine Person mit ‘ner Zweiten wenn es sein muss”. Wenn die Kinder groß genug sind können die also zu Besuch kommen. Das Haus ist komplett ausgestattet, nur ob Platz für eine Badewanne ist wird leider nicht ersichtlich. Aber das ist ja auch nur ein Konzept. Und zwar von Gabrijela Tumbas Papic aus Serbien.

microhouse

Das Haus hat eine Küche mit Kücheninsel die sich von Klein und Stühle beherbergend in einen großen Esstisch umwandeln lässt. Sehr schön. Sowas kann man auch in ein Containerhaus bauen. Oben darüber befindet sich das Loft das mit einem Doppelbett ausgestattet ist. Direkt daneben, auch oben im Loft, befindet sich der Schreibtisch mit Blick durch die schmalen Fenster und auf den Wohnbereich unten. Die Treppe nach unten in den Wohnbereich ist mit Schubladen ausgestattet in denen sich eine Menge verstauen lässt. Und den braucht man auch, da alle Wäsche, also auch das was normal ggf. hängt, in den Schubladen aufbewahrt wird. Und alles andere, ausser die Küchenutensilien

microhouse2

Zwischen Treppe und Küche befindet sich das Badezimmer (in dem sich ggf. auch noch ein Schränkchen findet in dem man Kleidung hängen kann), daran an schliesst das Wohnzimmer. Dies besteht aus einer Klappcouch die zu einem kleinen Doppelbett umgebaut werden kann und ein Couchtisch der, verschoben, zu einem Beistelltisch wird. Alles in allem ein kleines Kompaktes Haus für zwei Erwachsene, die gerne mal Besuch von den Kindern oder Freunden bekommen.

Kleines Haus in Italien

Ein Tor mit einem Vendesi, “Zu Verkaufen!” Schild, mitten in Rom. In der Nähe vom Pantheon und dem Petersplatz. Links und rechts davon Wohnhäuser. Dahinter? 7qm Raum der um 1700 gebaut und 1930 mal als Ein-Raum-Haus bewohnt wurde. Dann lange Jahre nicht bis der jetzige Besitzer, Architekt und Designer Marco Pierazzi den Raum entdeckte. Und zu seinem Projekt machte.

92dbaedf-833f-40c8-8f27-ebba96a9f4ed_2

Der Designer wandelte den Raum, der aus bröckelndem Putz und vermodernden Holzbalken bestand in das kleinste Haus Italiens. Dies vermietet er nun an Freunde, Bekannte und demnächst auch an Touristen. In Gehweite von den Sehenswürdigkeiten Roms gelegen. Geniale Idee.

1a3f245f-f0a6-496c-a97d-8f0ee3bcb368_6
Mehr lesen

Der Blob

Kleine Haus gewünscht? Aber eines das keine Ecken aufweist, das sich organisch in die Umwelt integriert? Ein Ei?

68_1808-1

Der Blob ist ein Single oder Paarhaus das ein spannendes Konzept auf weißt. Zum einen ist es in Eiform gebaut, zum anderen hat es Innen an den kompletten Aussenwänden Stauraum, der unter anderem auch zum Schlafen benutzt wird. Eine Duschecke ist dabei, Küche nicht.

68_1806

Da das Teil aber an einer Spitze komplett nach aussen zu öffnen ist kann ich mir eine Aussenküche gut vorstellen. Nicht wirklich in Deutschland, aber In Italien oder Spanien, warum nicht. Die Zwei Monate im Jahr in denen es zu kalt ist draussen zu kochen kann man ja von Tütensuppe leben. Und Kinder können immer noch mit einer Rollmatratze auf dem Boden pennen. Obwohl das dann definitiv nix für immer ist, aber auf jeden Fall für immer mal wieder (aka. Gartenhaus/Ferienhaus)

Kleines Japan

Über die kyoushou jyuutaku, kleine, schmale, meist hoch gebaute Häuser in Japan habe ich schon mehrmals geschrieben. Japan gilt mit seinem eigenen Stil als wegweisend für Urbane Mikrohäuser.

microjapan

Der amerikanische Sender ABC hat sich ein paar der Mikrohäuser näher angesehen. Da sollten auf jeden Fall ein paar Ideen entstehen die man auch bei sich Zuhause umsetzen kann.

Unter der Erde

Container, Schiffe, Hütten im Wald oder auf dem Berg. Wo kann man nicht überall sein Heim bauen? Wie wäre es denn mit ein paar Metern unter Londons Crystal Palace Parade.

Crystal Palace Parade.

Laura Clark, eine in London lebende Architektin, hat nach jahrelangen Sitzungen mit der Stadt, die geschlossenen unterirdischen Toilettenräume zu ihrem kleinen Domizil umgebaut. 55 qm Wohnfläche sind entstanden. Sogar ein kleiner Garten entstand. Ein Beweis das wirklich fast alles zu einem Mikroheim werden kann.

underground