Tag: Gartenhaus

Die Seelenkiste

Die Seelenkiste von Matthias Prüger, Manuel Rauwolf und Ulrike Wetzel ist ein Konzept das aus den Teilbereichen Architektur, Kunst und Kulturgeschichte auf das Problem guckt was der Mensch zum glücklich sein braucht. Die Seelenkiste ist nach den dreien Das Konstrukt die dem Benutzer Raum bietet die Seele baumeln zu lassen. Quasi eine westliche Meditionsecke. Ein Raum der frei von allem Überschuss nur das bietet was man wirklich braucht. Nicht zum leben, aber um zu sich selbst zu finden. Der Ideale Platz um mit sich selbst ins Reine zu kommen, tief in sich rein hören zu können und letztendlich Frieden und Glückseligkeit zu finden.

seelenkiste Mehr lesen

Bett und Stauraum auf Rollen

In einem neuen Design von Humble Homes wird ein Minihaus vorgestellt das ein paar coole Ideen verbaut hat. Zum einen wäre da der Stauraum in der Sitzfläche und unter der Treppe. Obwohl man dazu sagen muss das Stauraum unter der Treppe ein wenig untertrieben ist.

StauraumaufRollen

Die kleine Treppe führt nämlich vom Wohnzimmer in dem sich die Sitzfläche befindet hoch zur Küche, welche den anderen Teil des Minihauses beansprucht. Der Stauraum ist aber in einer so großen Rollschublade, die Nimmt dem Platz unter der Treppe bis zum Ende des Minihauses ein. Wenn man dann die Sitzfläche raus zieht findet man darunter, und damit unter der gesamten restlichen Fläche der Küche, das Doppelbett.

Zum anderen findet sich hinter einer Schiebetüre im Wohnzimmer dann das Bad mit komplett abgetrennter Dusche. Das geniale. Die Schiebetüre an sich ist noch mal ein kompletter Schrank mit Türen. Leider ist an Platz für Kinder in so einem Minihaus nicht zu denken. Ausser die schlafen im Doppelbett mit, sollte aber dann eher ein Ferienhaus sein als ein Haus für den täglichen Gebrauch.

Der Blob

Kleine Haus gewünscht? Aber eines das keine Ecken aufweist, das sich organisch in die Umwelt integriert? Ein Ei?

68_1808-1

Der Blob ist ein Single oder Paarhaus das ein spannendes Konzept auf weißt. Zum einen ist es in Eiform gebaut, zum anderen hat es Innen an den kompletten Aussenwänden Stauraum, der unter anderem auch zum Schlafen benutzt wird. Eine Duschecke ist dabei, Küche nicht.

68_1806

Da das Teil aber an einer Spitze komplett nach aussen zu öffnen ist kann ich mir eine Aussenküche gut vorstellen. Nicht wirklich in Deutschland, aber In Italien oder Spanien, warum nicht. Die Zwei Monate im Jahr in denen es zu kalt ist draussen zu kochen kann man ja von Tütensuppe leben. Und Kinder können immer noch mit einer Rollmatratze auf dem Boden pennen. Obwohl das dann definitiv nix für immer ist, aber auf jeden Fall für immer mal wieder (aka. Gartenhaus/Ferienhaus)

Gästehaus-Würfel

Ein schönes, würfelförmiges Gästehaus. Zwei davon, beim zweiten das Bad gegen ‘ne offene Küche mit Wohnzimmer austauschen.

5193a252b3fc4b374100007a_guest-house-smng-a-architects_01_guest_house_entrytom_rossiter-528x791

Das Haus hat ein wenig mehr als 40 qm Wohnfläche. Es ist als Gästehaus geplannt und besitzt nur ein Bad und einen Schlafplatz. Das aber in schön. Ggf. auch ne Idee das Teil als Schlafflügel zu nutzen und unten noch einen Raum anbauen für Küche und Wohnzimmer. Was echt schön ist das eine Treppe anstatt einer Leiter eingebaut wurde.

Grundriss

Grundriss

Holzhaus zum selber bauen

Das “MD100 Cabin” (Modular Dwelling- 100 Square Feet- an Edgar Blazona design) ist ein berühmt berüchtigtes Holzhausdesign. Schaut es euch an, sieht nicht schlecht aus, oder?

md 100 edgar blazona free cabin tiny house plans shed fort playhouse 4

Das Readymade Magazine hatte die Pläne vor Jahren veröffentlicht, jetzt sind sie als Open Source kostenlos verfügbar.

[scribd id=14755925 key=key-1i8s06ewsb2i7rdf9sw5 mode=scroll]

Haus hinter dem Haus

Akua und Brandon haben sich selber ihren Traum vom Eigenheim erfüllt. Auf etwas über 46qm leben sie hinter dem Haus ihrer Eltern. Und zwar in Vancouver, British Columbia, Canada.

Das Haus

Photo: Brendon und Akua von http://buildsmall.blogspot.com

Photo: Brendon und Akua von http://buildsmall.blogspot.com

Das Haus sieht optisch erst mal so aus als wäre die obere Etage nur aufgesetzt und nicht so hoch wie die unterer, dies ist aber dem Grundriss geschuldet, der den Fenstern extrem viel Platz einräumt und bei den Fenstern offen über zwei Etagen geht. Ein Teil der optischen unteren Etage ist also schon die obere. Ein interessanter Weg den Raum größer wirken zu lassen. Die extra hohen Fenster machen den Raum optisch größer als er ist. Gerade von aussen betrachtet wirkt das Haus damit aber auch kleiner, was das Gefühl von Weite innen auch ein wenig erhöhen sollte.

Photo: Brendon und Akua von http://buildsmall.blogspot.com

Photo: Brendon und Akua von http://buildsmall.blogspot.com

Dies fällt vor allem in der Küche auf. Dort ist die Decke nämlich mal richtig hoch, was dem recht schmalen Bereich etwas Weite gibt. Auch die Sitz-Fensterbank gibt dem Raum mehr Breite, ist das Fenster doch sehr weit von der gefühlten Wand weg. Viel mehr Platz hätte man in der Küche auch nicht sparen können, da sie zusätzlich noch ein Eingang ist, ist sie doch mit der Garage verbunden. Und viel mehr Wohnraum gibt es auf der unteren Etage auch nicht mehr. Es gibt noch ein Bad, die Garage und einen Hauswirtschaftsraum, und das war’s. Okay, in der Küche steht noch ein Tisch den man auf dem Foto nicht sieht, aber dann ist da nur noch die obere Etage.

Photo: Brendon und Akua von http://buildsmall.blogspot.com

Photo: Brendon und Akua von http://buildsmall.blogspot.com

Und auch da ist es mit Livingspace nicht so gut bestückt. Eine Couch und Couchtisch, die Bettnische und der Balkon, das war es. Durch die Öffnung der Etage nach unten ist es hier echt eng. Das bisschen Platz was durch die Öffnung verschenkt wurde hätte wahrscheinlich schon viel gebracht. Und der Balkon wäre auch ganz gut als Wohnraum nutzbar.

Alles in allem…

Erschreckend wenig gefühlter Platz in den 46qm. Da wirkten teilweise Häuser die noch ein viertel kleiner sind größer auf mich. Die Garage im Haus ist zwar nett, aber verlorener Platz. Und ein Balkon ist immer gut, aber nicht wenn es auch oben irgendwie an Platz mangelt. Das Problem ist glaub ich das viel zu wenig Platz doppelt genutzt wurde. Esstisch und Arbeitsplatte als Kücheninsel zum Beispiel. Oder ein Bett das richtig als Stauraum genutzt wird. Zumindest bleibt den beiden jetzt Platz zum ausbauen, Kind ist ja, wie man auf dem Blog der beiden lesen kann schon da :)

Kinderhaus Lichtenstein

Dies ist ein erweiterter repost von meinem privaten Blog

Ich und mein Sohn Luca werden diesen Sommer ein Haus für den Garten bauen. Hier mal ein paar Bilder des Modells das wir gebastelt haben. Mein Sohn Luca, der Schlossherr hat dem Gypsy Shelter den Namen Lichtenstein gegeben. Wisster Bescheid.

Hier mal ein Blick von schräg vorne mit Eingangstüre.

image

Das Teil wird an höchster Stelle ziemlich genau 1, 20 Meter hoch. Die Türe ist ca. 90 cm hoch und 50 breit, jedoch nur diagonal geschnitten.

image

Von hinten gibt es ein Fenster auf 60cm Höhe das über die gesammten 1.60 Meter der Bodenfläche reicht.
Die Seite ist 1.20 breit, jedoch ab 40 cm diagonal angeschnitten.

image

Von Vorne gibt es eine grosse Glassfläche, mit einem Überdach. Davor werden noch ein paar Blumenkästen aus HolzPlastik (gespendet) plaziert.

image

Im Inneren gibt es eine Liegefläche die vom Boden entkoppelt ist, damit die Kälte vom Boden abgehalten wird.

Jetzt warten wir nur noch darauf das der Praktiker 20% auf alles hat damit die Plastikteile unter 60 € bleiben. Ziel ist es unter 100 € zu bleiben. Teile sind gekauft, liegen in der Garage.

Das Holz war ein Geschenk, wird eigentlich benutzt um Europaletten zu verpacken,  die Dachleisten werden um die 15 € kosten. Die Bretter für die Liegefläche kommen von einem alten Regal, die restlichen beiden Bretter werden als Bodenplatten für den “Vorgarten” genutzt :)

Das Projekt wird in Angriff genommen sobald es temperaturen gibt die es mir erlauben auf der Terrasse zu arbeiten ohne mir den Arsch ab zu frieren ;)