Tag: Bett

Bett mit Stauraum zum selber bauen

Die Mädels von Do It Yourself Divas haben eine Vierteilige Anleitung online gestellt. Sie erklären darin Schritt für Schritt wie sie ein “King-Size” (2m*2m) Bett mit viel Stauraum gebaut haben. Das Bett ist sehr stabil und sollte sogar ein Wasserbett tragen können, was es auch für uns interessant macht. Dann natürlich ohne hochklappbares Mittelteil. Da wird dann wohl eine Türe oder ein Abnehmbares Seitenteil (Mit Magneten gehalten, wie an meinem Stehschreibtisch) den Zugang ermöglichen.

KingsizeBed Mehr lesen

Mikrohaus für 4 Personen

Auf 22qm bietet dieses kleine Haus Platz für vier Personen. Zwar nicht für jeden Tag, aber auf jeden Fall schon mal besser als “für eine Person mit ‘ner Zweiten wenn es sein muss”. Wenn die Kinder groß genug sind können die also zu Besuch kommen. Das Haus ist komplett ausgestattet, nur ob Platz für eine Badewanne ist wird leider nicht ersichtlich. Aber das ist ja auch nur ein Konzept. Und zwar von Gabrijela Tumbas Papic aus Serbien.

microhouse

Das Haus hat eine Küche mit Kücheninsel die sich von Klein und Stühle beherbergend in einen großen Esstisch umwandeln lässt. Sehr schön. Sowas kann man auch in ein Containerhaus bauen. Oben darüber befindet sich das Loft das mit einem Doppelbett ausgestattet ist. Direkt daneben, auch oben im Loft, befindet sich der Schreibtisch mit Blick durch die schmalen Fenster und auf den Wohnbereich unten. Die Treppe nach unten in den Wohnbereich ist mit Schubladen ausgestattet in denen sich eine Menge verstauen lässt. Und den braucht man auch, da alle Wäsche, also auch das was normal ggf. hängt, in den Schubladen aufbewahrt wird. Und alles andere, ausser die Küchenutensilien

microhouse2

Zwischen Treppe und Küche befindet sich das Badezimmer (in dem sich ggf. auch noch ein Schränkchen findet in dem man Kleidung hängen kann), daran an schliesst das Wohnzimmer. Dies besteht aus einer Klappcouch die zu einem kleinen Doppelbett umgebaut werden kann und ein Couchtisch der, verschoben, zu einem Beistelltisch wird. Alles in allem ein kleines Kompaktes Haus für zwei Erwachsene, die gerne mal Besuch von den Kindern oder Freunden bekommen.

Gästebett mit Dekofunktion

Kleines Haus, gut und schön. Aber was ist mit dem Gästezimmer. Das wird ja doch ein, zwei mal im Jahr für ne Woche oder drei gebraucht. Was tun wenn ein Zimmer nur einen Bruchteil des Jahres gebraucht wird. Gute Frage die im Video zum “Roll Out Bed” von Tiny r(E)volution beantwortet wird. Die verstecken das Gästebett nämlich in diesem Dekorativen Dekomöbel.

rolloutbed Mehr lesen

Konzepthaus in Rollenform

Ein Haus zum Rollen? Ja, aber nicht so wie man vielleicht denkt. Das Roll-it Konzept der Uni Karlsruhe sieht von aussen zwar aus wie eine umgekippte Litfasssäule, was natürlich der Spronsorenbanner geschuldet ist, aber im Inneren macht das Teil echt ‘ne Ecke Sinn

rollit

Im Inneren sieht man dann das Konzept aufblühen. Der mittlere Streifen der “Tonne” ist frei laufend, die Räume links und rechts davon können sich drehen und präsentieren sich je nach Position als andere Räume. Gedreht werden sie indem sie mit dem mittleren Rad gekoppelt werden. Im einen Moment ist der Raum ein Schreibtisch mit Sitzmöglichkeit, kurz am Raum gedreht, Matratze ausgerollt und fertig ist das Bett/die Sofaähnliche Sitzgelegenheit. Ungekoppelt kann der innere Ring als Laufrad benutzt werden um sich z.B. auch bei Regen bewegen zu können.

Zugegeben nicht alle Positionen machen Sinn, aber das Konzept schon. Ich könnte mir zum Beispiel gut vorstellen anstatt einer kompletten Rolle als Haus nur einen kleinen Raum so zu nutzen. Nachts Schlafplatz mit Bett, tagsüber Arbeitsplatz. Das ganze dann noch mit Stauraum für Matratze, Rechner und co. rund herum und fertig ist ein Raum der das Problem Schlafzimmer elegant löst. Nur zum Drehen des Raumes muss dan was anderes gemacht werden. Das Laufrad wäre da wohl eher verschwendeter Platz.

Gefunden und mehr Infos bei Detail.de
Die Webseite zum Projekt ist leider nicht mehr online.

Bett im Boden

Geniale Idee. Das Bett ist eines der Möbel das eigentlich nie benutzt wird wenn man wach ist. Okay, es gibt da eine Situation, aber die lassen wir jetzt mal aussen vor. Ansonsten ist das Möbelstück aber eher nutzlos. Dies ist der Grund warum um das Bett immer viel Aufsehen gemacht wird. Loftiges Bett, Bett als Couch, Multimöbel mit Bett oben drauf, Klappbetten, Betten auf Rädern die sich unter Räumen verstecken, Aufzugbetten.

tumblr_mx7z3tisja1qk21cfo1_1280

Hier wurde das Bett einfach in den Boden eingebaut. Ähnlich wie beim Stauraum im Boden braucht es nur einen angehobenen Boden. Wenn das Bett nicht benutzt wird kann es so als Raum benutzt werden. Einfach und Praktisch. Ein 3m*2m Raum kann so ganz einfach zu einem Ankleideraum mit viel Platz UND einem Schlafzimmer umgebaut werden. Und ein zu kleines Zimmer kann zu einem Kinderzimmer werden in dem Bett, Schrank und Schreibtisch Platz hat. Ausserdem ist noch genug Platz zum spielen.

Fundort

Multifunktionsmöbel

Im einen Moment Bett mit Headboard, im nächsten schon Esszimmer, danach, mit ein paar Handgriffen, Wohnzimmer. Möglich ist das durch Multifunktionsmöbel. Und die sind ein guter Weg sich ein paar Räume im Grundriss seines Kleinsthauses oder seines Appartements zu sparen.

interior-small-apartment
Mehr lesen

Klappbett für’s Minihaus

Für mich wird das nix, ich muss mir was anderes überlegen, da ich echt mein Wasserbett liebe und es nicht mehr missen möchte. Wer jedoch gut auf Matratzen kann, für den ist ein Klappbett genau das richtige wenn das Haus klein sein soll.

murphy bed tiny house cottage cabin 1
Mehr lesen

Zum Glück haben wir einen kleinen Hund, der passt in ein kleines Haus

Deutschland hat ja vieles zu wenig. Gutes Wetter, gute Laune, Toleranz. Aber eines fehlt den Deutschen auf keinen Fall. Regulierungen. Und genau deswegen ist auch ein großer Teil der Amerikanischen Tiny House Kultur nicht wirklich auf Deutschland übertragbar. Da wären zum Beispiel die Häuser die auf Trailer gebaut werden. In Amerika können diese auf Land stehen und bewohnt werden, teilweise dürfen halt nur die Nachbarn nix dagegen haben.

trailerhaus

Aber auch wenn wir unsere Häuser nicht auf Anhänger bauen dürfen heißt das nicht das diese Minihäuser nicht viele Tipps und Tricks für uns bereit halten. Das Haus hier ist zum Beispiel 2.40 breit, was ziemlich genau der Platz ist den ein Container geben würde. Länge ist leider nicht angegeben, aber ich schätze mal 2 Meter für den Frontbereich, 1,50 m für die Küche, 1 m für die Dusche und 2,50 – 3 Meter für das Schlafzimmer. Das wäre ein 30ft Container. Nur mal so als Vergleich.

Das Video beinhaltet viel kleine Tipps. Ich liebe zum Beispiel die kleine Armlehne in der die Tasche verschwinden kann. Perfekt. Auch der Kleiderschrank unter dem Bett macht mehr als nur ein wenig Sinn. Und wenn man das Bad raus nimmt passt das alles in einen 20ft Container. Einen zweiten davon daneben für Kinderzimmer und Büro, dazwischen ein wenig Platz für einen Flur der alles verbindet und das eingesparte Bad, und schon haben wir ein kleines Haus für eine Familie mit 2 Kindern auf 36qm.

Schwebendes Palettenbett

Eine der Regeln um kleine Räume größer aus sehen zu lassen ist die das die Möbel NICHT auf dem Boden stehen sollen. Dadurch wirkt der Raum größer. Es ist also naheliegend ein schwebendes Bett nicht nur in den Garten, sondern auch in der Wohnung zu bauen?

DIY-Pallet-Swing-Bed-The-Merrythought-

Die Anleitung ist nicht schwer auch in ein Haus um zu planen. Haken an die Decke, gut ist. Ggf. noch das Seil durch ne schicke Kette ersetzen, wenn’s zum Stil passt (Industrial oder so). Ist leider nur eine Option für kleine Menschen (1,60m) und Kinder, da zwei Europaletten (aktueller Wert 8,50€) eine Fläche von 1,60*1,20 ergeben, was für viele einfach zu klein ist. Alternativ wäre die Nutzung von drei Paletten eine Option, dann währen es 2,40*1,20, da ist dann aber die Frage ob die Stabilität darunter nicht leidet…

Kompaktmöbel für zwei Kinder

Ein kleines Kinderzimmer? Und da dann alles unterbekommen? Nun, wir hatten ja schon das Lese- Schlaf- und Verstaumöbel vorgestellt. Aber an einem fehlt es da dann doch. Platz für Klamotten. Wenn das Zimmer groß genug ist um einen Schrank auf zu stellen gut und schön. Wenn nicht wäre dieses Kompaktmöbel ggf. spannend.

Kompaktmöbelfürzweikinder

Zwei Betten, ein Schreibtisch, ein Kleiderschrank und eine Hand voll Schubladen. Das alles auf ein wenig mehr Platz als ein Einzelbett verbrauchen würde.Hätte um die 1500$ gekostet, ist aber beim Verkäufer nicht mehr im Sortiment. Was es auf jeden Fall sein kann ist aber eine Inspiration für den Eigenbau.

Bilder: homedecorators.com

Lese-, Schlaf- und Verstaumöbel

Auf Facebook gefunden und sofort für gut befunden. Ein Doppelbett das nebenbei noch Abhängcouch, Leseecke, Regal und Stauraum ist. Ausserdem ist das endlich mal ein Möbel das nicht so verdammt modern aus sieht, sondern natürliche Wärme und Geborgenheit ausstrahlt.

Hochbettregalding

Das Teil ist auch super wenn man mit dem Partner nicht in einem Bett schlafen kann, weil der z.B. zu wild im Schlaf ist. Solls ja geben. Für gemeinsame Stunden kann unten gelegen werden, zum schlafen muss der Zappelphillip, oder eben das “Opfer”, nach oben flüchten. Zusammen ohne das Man Arme oder Beine im Gesicht hat. Hilft auch bei Kindern die bei den Eltern schlafen wollen, und den Papa oder die Mama nicht schlafen lassen, obwohl der/die morgens früh raus muss. Das Kind kann dann mit einem Elternteil unten schlafen, der andere dann oben und morgens ausgeschlafen in den frühen Tag starten.

Schubladen in Schubladen

Lagerplatz. Das wichtigste in einem kleinen Haus ist es Platz zu sparen indem Möbel mehrere Funktionen haben. Diese Video ist das perfekte Beispiel.
DrawerinDrawer
Nehmen wir doch mal die Schubladenschränke unter dem Bett. Hier wurden fertige Schubladenschränke auf ein Gestell gepackt das im Endeffekt eine weitere Schublade ist. Das selbe würde auch mit einem Regal funktionieren. Dann zwar nicht mehr so gut, weil man sich runter bücken müsste um an die Küche dran zu kommen, aber auf jeden Fall billiger. Eine Alternative ist wieder mal der Möbelhandel mit den großen gelben Buchstaben auf blauem Grund. Dort gibt es für kleines Geld Schubladen die dazu gedacht sind in ihre Schränke ein zu bauen. Das hindert aber keinen daran die Schubladen aus ein paar Holzbrettern selber zu bauen und da rein dann die Schubladen. Das Gute ist das es die z.B. auch aus Gitter gibt und wenn man sowieso schon die Größe von deren Schränken hat kann man auch gleich eines der Fächer mit ner Kleiderstange bestücken für Blazer und Hemden. Oder eine ausziehbare Hosenstange für die ganzen Hosen.

Auch die Badewanne unter der Sitzbank ist eine coole Idee, für eine Familie aber eher unpraktisch. Die Tatamisitze sind eine sehr geniale Idee und auf jeden Fall weitere Überlegungen wert. So könnte z.B. sehr schnell ein Sitzbereich als alternativer Schlafplatz benutzt werden in dem ein Bett normal mit zwei Matratzen benutzt wird, diese dann aber aufgeteilt werden.