Tag: shabby chic

Steampunk – Ein Maker Movement

Der erste von Vier Artikeln zum Thema Steampunk. Natürlich aus dem Blickwinkel des Tiny Home Movement. Aber lasst uns erst mal eines klären. Was ist eigentlich Steampunk? Und da fangen die Probleme auch schon an. Den Steampunk ist eine diese Sachen die für jeden ein wenig anders sind, bei dem es, quasi per Definition keine Definition gibt.

steampunk_hands Mehr lesen

Schilder im Used Look

Shabby Chic, nicht nur eine Firma aus Culver City, California, sondern auch Stilbewegung. Shabby Chic bedeutet aus Neuem was gefühlt Altes zu machen. Wie die Jeans im Used Look. Nur mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen. In diesem Post/Video geht es darum ein Schild alt und runter gerockt aus sehen zu lassen, obwohl es ein neues Teil ist das gebaut wird. Im Upcycling-Gedanken natürlich aus altem Palettenholz.

shabbychicschild

Shabby Chic ist übrigens total meins, ich werde z.B. versuchen den Palettenholztisch mit neuem Holz (Das, upcyclingtechnisch gesehen über war, jedoch nicht schon durch Witterung/Lagerung gealtert ist) zu bauen. Mir fehlt nur gerade eine Idee für den Fuss des Tisches, ggf. gehe ich da ja auf selbstgebaute Holzkisten.

Kaffeetisch aus altem Palettenholz

Zugegeben, bei uns ist die nicht-Pfand-Palette eher seltener anzutreffen als in den USA. Europaletten sind hier der Standart, und auch kleinere Paletten gibt es, durch Pfand-Plastik-Paletten auch seltener. Trotzdem ist der Look zu cool um ihn nicht vorzustellen. Worum es geht? Um das Teil hier:

Kaffeetisch

Und die Anleitung wie man so was aus alten Paletten (wohlgemerkt KEINE Europaletten, da dort das Holz viel zu groß ist.) baut gibt es auf YouTube.

Was für uns viel wichtiger ist findet sich aber in dem Folgevideo. Dort wird nämlich erklärt wie man diesen genialen shabby chic/used look hin bekommt. Und das hört sich gar nicht mal so schwer an. Dunkel beizen, knallige Kreidefarbe darüber, die Technik ist im Video erklärt.

Dumm nur das man das Holz hier nicht wirklich leicht und runter gerockt auf jedem Hinterhof findet. Ich habe hier aber ein paar Leisten rum fliegen, die eigentlich für das Gypsy Shelter genutzt werden sollten. Diese hab ich für kleines Geld beim Praktiker bekommen. Einfache Dachlatten. Ich recherchiere gerade wie ich die optisch so hin bekomme das die alt aus sehen, ohne das ich die zwei Jahre draussen im Regen stehen lassen muss, ggf. wird dann mal so ein Coffeetable gebaut.

Wenn werde ich natürlich hier davon berichten.