Wieder Wild baut ein Nest

Und das Nest hat 25qm und ist aus Holz. Das war nämlich die Grundidee. Basierend auf Standartgrößen von Holzbrettern aus dem Baumarkt wurde das 25qm Haus geplant. Und das nur als Hülle. Das Innere kann frei ausgebaut werden. Wieder Wild hat das Haus bzw. die Kosten für das Material über Crowdfunding bezahlt. Als Gegenleistung und feste Idee hinter dem Konzept werden Baupläne veröffentlicht. Und das unter einer Lizenz die es einem erlaubt den Plan als Grundlage für das eigene Projekt zu nutzen. Sehr fein.

Wieder+Wild+Nest

Die Pläne stehen zwar noch nicht online, aber in einem Videospezial der Zeit kann man sich das Nest schon mal näher anschauen. Leider lässt sich das Video nicht einbinden, man muss sich also zur Zeit durchklicken. Weder auf der Seite des Projektes, noch auf der Seite des verlinkten Architekten gibt es aktuelle Informationen. Aber das Haus wurde wohl im Sommer gebaut. Auch der blog auf Startnext, der crowdfundingplattform der Wahl, hat als letzten Eintrag aus dem August das erste Teile gebaut wurden. Sobald es mehr gibt liefere ich nach.

Danke für den Tipp an Alex aus Hamburg, der sich über das Kontaktformular gemeldet hat.

Ähnliche Posts:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *