Der Wohnwagen für das Fahrrad

Maik Stolze hat einen Wohnwagen gebaut. Fürs Fahrrad. Nicht weil er Lust dazu hatte (vielleicht schon), sondern weil er musste. Der jetzt Arbeitslose hat vorher für einen Wohnwagenhersteller gearbeitet und wollte sich nach dem Verlust des Jobs nicht damit abfinden das er nun vom Amt bezahlt wird. Er fing also an Pfandflaschen zu sammeln, baute sich sein Eigenheim auf Rädern und bezahlt nun mit Pfandflaschensammeln seine in der Arbeitslosigkeit angesammelten Schulden ab.

maik-stolze

Was besonders interessant ist. Der Kölner sucht gerade Investoren um den “Homer S” auf den Markt zu bringen. Ein Wohnwagen für’s Fahrrad. Mit Solaranlage die ein Notebook und Licht powern kann. Wenn der noch Akkus für Elektrofahrräder aufladen kann nehm ich einen.

Quelle mit dank an den Etagennachbarn Markus Schlothmann

Ähnliche Posts:

wohnmobil in gut
Ich mag Wohnmobile. Ich hätte selber gerne eines. Aber das Problem ist doch das man, mal angekommen, nicht wirklich mobil ist. Klar, man kann Fahrräder mit bringen, aber die m...
Temporäres wohnen zwischen Bäumen
Ein Stück Land, aber keine Baugenehmigung? Der erlaubte Schuppen schon mit Küche und Toilette zu voll? Keine Aussicht da zuviel Gestrüpp auf dem Boden? Gerne unterwegs, aber i...
Freeland Almere
Ich plane ja zur Zeit unsere Wohnbu.de, ein kleines Haus für eine Familie mit 2 Kindern. Leider stoße ich da sehr oft auf Probleme die nichts mit dem Haus an sich zu tun haben...
Modernes Kleinsthaus auf Rädern
Living Big in a Tiny House ist ein recht neuer YouTube Channel. In ihm führt Bryce Langston, ein Sänger/Musiker aus Auckland, Neuseeland in kleinen Videos durch die Baustufen ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *