Archive for: March 2014

(Über) Ein Jahr Wohnbu.de und kein Ende in Sicht

Ein Jahr gibt es Wohnbu.de jetzt schon. Am 30.März 2013 hatte ich mich spontan dazu entschlossen meine Recherchen zum Thema Containerhäusern und alles was dazu gehört auch zu verbloggen. Meine Idee: Artikel schreiben in denen ich all die Sachen wieder finde die ich cool finde und meine Ideen die ich dazu habe. So entstand recht schnell das Format das alle Blogposts hier haben. Vorstellung des Themas, warum das wichtig ist/sein kqnn und meine Schnellschussideen dazu.

Header

Das Thema Kleinsthäuser ist zwar nicht überrepräsentiert in der deutschen Bloglandschaft, aber es gibt sie die TinyHouse-Blogger. Meine herangehensweise ist jedoch ein wenig anders. Die meisten Kleinsthäuserbesitzer und -fans sinnd Singles oder junge Paare. Ich gucke aber auf das Phänomen Tinyhouse aus Sicht des Familienvaters. Und da sind die Ansprüche andere.
An der Grundlegenden Thematik wird sich auch weiterhin nichts ändern.

Downsizing, Upcycling und Sustainability

werden auch weiterhin die Grundpfeiler der Blogeinträge bleiben. Neben den bekannten Blogpost werde ich aber  auch eigene Recherchen veröffenlichen. Zum Beispiel zu dem Thema der verschiedenen Grundstücksarten oder zum Thema Stromversorgung über Solar. Es wird also nich langweilig, und das überquellen der Ordner mit Links die ich noch verbloggen will zeigt mir das über das Thema noch lange nicht alles gesagt wurde.

Und dieser Post kommt ein paar Tage verspätet da ich gerade mit meiner Familie/meinem Büro von einem großen gemieteten Haus in eine kleinere gemietete Wohnung ziehe. Geld sparen. Um Schuldenfrei zu werden und mir das Stück Lang kaufen zu können auf dem unsere kleine Wohnbude entstehen soll.

12 Monate: Monat 3 März – Downsizing

Den Monat Februar haben wir mal ausfallen lassen. Der Finanzplan ist zu spezifisch um ihn hier groß auszurollen. Ausserdem ist es viel zu individuell um darauf wirklich einzugehen. Also kommen wir zum Monat 3. März. Und was sagt die Liste auf Minimotives dazu?

800px-Puertobarcelona2 Mehr lesen

Modulares Kleinhauskonzept

Das von Francesco Maccarone designte Kleinhaus (unter 60qm) kann vor allem durch seine Optik und seine Bauweise überzeugen. Die Aussenhülle des Hauses ist nämlich so geplant das sie mit LKWs angeliefert werden kann. Innerhalb kürzester Zeit können die Teile zusammengesetzt werden und der Rohbau steht. Ein paar Fenster und Wände im Inneren und das Haus ist fertig.

modulares Mehr lesen

Solarlicht für das Kleinsthaus.

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit click-licht.de

Auch ein Kleinsthaus will einen beleuchteten Eingang haben. Doch bei vielen Kleinsthäusern ist der Strom der dazu gebraucht wird ein Problem. Entweder ist das Kleinsthaus nicht am Stromnetz angeschlossen oder der Strom muss durch das Haus nach draussen verlegt werden, was einen teuren Elektrikereinsatz bedeuten würde. Ausserdem sollte die Lampe ggf. ein paar Stunden den Eingang beleuchten, das kann schon ganz schön ins Geld gehen, auch mit preiswerten Leuchtmitteln.

36968-VHT_Schlichte-Heitronic-Solar-Led-Wandleuchte-Standby-36968 Mehr lesen

Kommerzielle Wohncontainer als Vorbild

Wenn man plant etwas selbst zu bauen macht es Sinn sich Sachen an zu gucken die andere gemacht haben. Neben den vielen DIYlern die mit Containern bauen sollte man aber auch gucken was professionelle Anbieter machen. Obwohl da ja auch immer die Grenzen schwimmend sind. Heute wollen wir mal einen Blick auf verschiedene Containerhausmodelle des Anbieters “Living Cubular” gucken

ACCamera2 Mehr lesen

Stühle als Wanddeko als Stühle

Stühle braucht man. Und sie brauchen Platz. Aber wenn man wenig Platz hat und sogar schon seinen Tisch so baut das man ihn wegklappen kann, was macht man mit den Stühlen? Designer Dror Benshetrit meint wir sollten sie an die Wand hängen. Alte Geschichte? Kennt ihr schon? Aber nicht mit Stühlen die extra dafür designt worden Wanddeko zu sein, oder?

pick_chair Mehr lesen

Komplette Küche für unter den Schreibtisch

Sagen wir es mal so. Eine komplette Familie bekocht man hiermit bestimmt nicht, aber als kleine Küche für den Single in seinem Kleinsthaus ist das schon eineo Option. Eine komplette Küche mit Kühlschrank, Lagerplatz für Küchengeräte und einer Kochplatte. Und das alle in der Größe eines Schubladenschranks für unter den Schreibtisch. Anstatt unter dem Tisch kann die Miniküche auch auf dem Tisch platziert werden.

25379_1_600 Mehr lesen

Ein Earthship im Erklärvideo

Das Video ist eigentlich dazu gedacht dem Mieter (kann man nächteweise über AirBnB mieten) zu erklären wie er mit dem Haus um zu gehen hat. Es erklärt aber auch recht gut wie das System Earthship funktioniert.

large(1) Mehr lesen

Modernes Kleinsthaus auf Rädern

Living Big in a Tiny House ist ein recht neuer YouTube Channel. In ihm führt Bryce Langston, ein Sänger/Musiker aus Auckland, Neuseeland in kleinen Videos durch die Baustufen seines Kleinsthauses. Dabei besucht er auch andere Neuseeländer die sich den Traum vom Kleinsthaus verwirklicht haben. Eines diese Häuser ist das MV, die “Mobile Villa” von Brett

hausaufrädern Mehr lesen

Of the Grid – Eine Dokumentation

Les Strout und seine Familie haben ein Stück Land in der Wildnis Canadas gekauft. Darauf ein kleines Holzhaus das ihre Wohnstätte werden soll.

off-the-grid Mehr lesen

45qm Stahl und Beton

Hört sich jetzt erst mal nicht so gemütlich an, aber das Haus kann sich echt sehen lassen.

12.20-House-by-Alex-Nogueira-Small-House-in-Brazil-Humble-Homes Mehr lesen

Modernes Haus auf Trailerbasis

2,40 Breit und 8,50 lang. Geschätzt (28′ Trailer und 221 Square Feet) Und damit ungefähr so breit und tief wie ein 30er Container. Gut, so ein Container ist auch nicht auf Rädern, dies bringt aber in Deutschland auch nichts, im Gegensatz zu den USA. Also eine Vorlage für ein Containerlayout. Und wenn man einen Container nimmt der extra hoch ist sollte das mit dem Loft auch klappen. Oder man packt einen halb hohen Container oben drauf. Auch der bietet Platz genug zum Schlafen und sich im Bett hin zu setzen.

houseonwheels Mehr lesen