Category: Gartenhaus

Wieder Wild baut ein Nest

Und das Nest hat 25qm und ist aus Holz. Das war nämlich die Grundidee. Basierend auf Standartgrößen von Holzbrettern aus dem Baumarkt wurde das 25qm Haus geplant. Und das nur als Hülle. Das Innere kann frei ausgebaut werden. Wieder Wild hat das Haus bzw. die Kosten für das Material über Crowdfunding bezahlt. Als Gegenleistung und feste Idee hinter dem Konzept werden Baupläne veröffentlicht. Und das unter einer Lizenz die es einem erlaubt den Plan als Grundlage für das eigene Projekt zu nutzen. Sehr fein.

Wieder+Wild+Nest

Die Pläne stehen zwar noch nicht online, aber in einem Videospezial der Zeit kann man sich das Nest schon mal näher anschauen. Leider lässt sich das Video nicht einbinden, man muss sich also zur Zeit durchklicken. Weder auf der Seite des Projektes, noch auf der Seite des verlinkten Architekten gibt es aktuelle Informationen. Aber das Haus wurde wohl im Sommer gebaut. Auch der blog auf Startnext, der crowdfundingplattform der Wahl, hat als letzten Eintrag aus dem August das erste Teile gebaut wurden. Sobald es mehr gibt liefere ich nach.

Danke für den Tipp an Alex aus Hamburg, der sich über das Kontaktformular gemeldet hat.

Kleines Haus in Canada

Ich bin ja ein Liebhaber des Minimalismus. Und da hat dieses Haus voll in’s Schwarze getroffen. Oder eher ins Weiße.

uufie-lake-cottage-designboom00

Zu dem Haus das vom kanadischen Architekturbüro uufie erstellt wurde gibt es nicht viel zu sagen. Es hat keine Küche, kein Bad, es ist einfach nur als Erweiterung zu einem schon bestehenden Haus hinzu gefügt worden. Es ist kein Minihaus. Was es aber den Bericht wert macht ist das Design. Ich liebe es (von innen, draussen find ich doof.)

Mehr gibt es bei Besignboom.

Haus auf dem Hügel

Ein kleies Haus auf dem Hügel. Im Wald im Südwesten von Michigan steht dieses Gebilde das wirklich aus einem Tim Burton Film stammen könnte.

aistarscottage7
Mehr lesen

A-Frame. Das Ferienhaus zum immer wohnen

Viele Ferienparks und Campingplätze haben neben Bungalows und Plätzen zum zelten und Wohnwagen abstellen auch noch kleine Ferienhäuser für ein bis zwei Personen. Viele dieser kleinen Häuser sind A-Frame Häuser. Hier werden sie auch Nurdachhäuser genannt.


Das in Fertigbauweise Anfang der 80er Jahre errichtete Ferienhaus Sonneneckchen im Feriendorf Sonnenberg, Leinsweiler in der Pfalz. Bild von Xiaozi unter CC-Lizenz, Bearbeitung von mir.
Mehr lesen

Das Unreal Estate House im Test

Galileo (ja, nicht die beste Quelle, aber was soll’s) hat neben dem 1qm Haus (Vorsicht, Link mit automatisch startendem Video mit schrecklicher Musik) und einem Hotelzimmer im Rollkasten auch das Unreal Estate House auf Altagstauglichkeit getestet. Das Video lässt sich natürlich nicht einbinden, weswegen ich hier mal knallhart verlinke.

galileo
Mehr lesen

Modernes Minihaus aus Kanada

Drüben bei Tiny-Houses.de gibt es einen Artikel über das Nomad. Das Nomad ist ein Mikrohaus das im Komplettpaket zum Selbstbau geliefert wird.

nomad

Davon gibt es dann mehrere Ausstattungen, wovon das Mittlere, die “Live” Version, alles zum Hausbau benötigte beinhaltet. Elektrogeräte, Rohre, Kompostertoilette. Diese Version kostet um die 20.000 Euro. Ohne Versand den es aber wohl weltweit gibt. Neben der “Live” Version, die immer noch an das Strom und Wassernetz angeschlossen werden muss gibt es noch eine “Zero” Version die “Of the Grid”, also autark, funktioniert. Dafür ist kein Preis angegeben da Solarzellen und co. halt überall anders gefördert werden.

minihaus-kueche

Das Tolle an dem Ding? Das ist echt cool vom Grundriss/Layout. Küche und Wohnbereich gehen in einander über, die Treppe ist zum Teil auch Regal für die Küche, schaut euch die Bilder bei Tiny-Houses.de oder auf der Herstellerseite an.

Der Blob

Kleine Haus gewünscht? Aber eines das keine Ecken aufweist, das sich organisch in die Umwelt integriert? Ein Ei?

68_1808-1

Der Blob ist ein Single oder Paarhaus das ein spannendes Konzept auf weißt. Zum einen ist es in Eiform gebaut, zum anderen hat es Innen an den kompletten Aussenwänden Stauraum, der unter anderem auch zum Schlafen benutzt wird. Eine Duschecke ist dabei, Küche nicht.

68_1806

Da das Teil aber an einer Spitze komplett nach aussen zu öffnen ist kann ich mir eine Aussenküche gut vorstellen. Nicht wirklich in Deutschland, aber In Italien oder Spanien, warum nicht. Die Zwei Monate im Jahr in denen es zu kalt ist draussen zu kochen kann man ja von Tütensuppe leben. Und Kinder können immer noch mit einer Rollmatratze auf dem Boden pennen. Obwohl das dann definitiv nix für immer ist, aber auf jeden Fall für immer mal wieder (aka. Gartenhaus/Ferienhaus)

Garten(studio)saison ist eröffnet.

Wie tiny-houses so passend andeutet, die Garten(studio)saison ist eröffnet. Und bringt viele Möglichkeiten mit sich einen See-Container in den Garten zu pflanzen.

gartenstudios

Bei den auf Tiny-house.de vorgestellten Gartenstudios handelt es sich um Fertigpakete, die so um die 45.000+ Euro liegen. Schnäppchen sind das nicht. Vor allem für einen zusätzlichen Raum. Denn genau das ist ein Gartenstudio. Ein zusätzlicher Raum der z.B. zum arbeiten genutzt werden kann, ohne jedoch alles zu besitzen was ein Haus besitzt. Es gibt vielleicht Strom, aber schon bei fließenden Wasser steigen die Kosten weiter, Toilette und Bad, die es zu einem kleinen Gästehaus machen würden kosten auch Aufpreis. Muss ja jeder selber wissen, aber für mich wäre das nix. Im Endeffekt habe ich nicht vor soviel für mein komplettes Haus auszugeben, und das wäre dann auffallend mehr als nur ein schicker Container.

Natürlich mögen die Kosten berechtigt sein. Wenn man die eigene Arbeitszeit und die von Freunden und Familie die ggf. mit helfen einfach mal zu seinen Kosten dazu rechnet, die Kosten für das Material, nicht nur Materialwert sondern auch Transport und Lagerung, sowie Kosten für den Platz den man benutzt bis das Teil fertig aufgebaut ist… Wird ja von den Firmen alles in eigenen Hallen gemacht, die haben die auch nicht umsonst bekommen.

Meine Option wäre halt das selber machen. Container aufstellen, Regenwassertonne daneben und Regenwasser sammeln und filtern, Innen ausbauen, Compostertoilette und Campingküche rein, Wasserdurchlauferhitzer auf Gasbasis, fertig ist das unabhängige Studio. Dazu noch ein paar Möbel mit eingebautem Lagerplatz.

wpid-20121124_115953

Die Alternative ist halt ein Shed, eine Hütte, ein Schuppen, so was wie wir in noch kompakter für die Kinder bauen. Und da es Gartensaison ist werde ich demnächst mal ein paar Kleinsthäuser hier vorstellen. Ggf. auch als Erweiterung für ein Minihaus im Garten, wenn ihr ‘nen Platz braucht in dem ihr ungestört ein wenig im Internet surfen könnt :)